Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 122555

Dorma Vita Kopfkissen 80 x 80 cm

129,00 EUR
inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten
lieferbar ab 30.09.2019, jetzt bestellbar Was bedeutet das?
Menge:

Benachrichtigung per E-Mail

TLS1.2, Verschlüsselung auf hoher Stufe (AES-128, 128 Bit)

Produktbeschreibung

Im Münsterland von Dorma Vita für Torquato hergestelltes Kissen mit ebenfalls aus dem Münsterland stammenden Daunen und Federn. Das Kissen ist mit 70 % Federn und 30 % Daunen gefüllt. Füllgewicht 900 g.

Dorma Vita für Torquato: Bettwaren in ausgesucht guter Qualität

Erholsamer Schlaf ist die Grundlage dafür, die Anforderungen des Tages unbeschadet überstehen zu können. Gemeinsam mit Dorma Vita aus Haan im Bergischen Land haben wir daher ein Bettwarensortiment entwickelt, das dank seiner herausragenden Qualität einen wesentlichen Beitrag zu dieser Grundlage leisten kann – und ein besonderes Beispiel für gelebte Regionalität und Nachhaltigkeit ist: Verwendet werden ausschließlich Daunen und Federn aus dem Münsterland, die unter konsequentem Ausschluss von Lebendrupf gewonnen und ebenfalls im Münsterland unter strikter ökologischer Ausrichtung zu diesen Decken und Kissen verarbeitet werden. Expertise dafür ist bei Dorma Vita in hinreichendem Maße vorhanden: Das auf die Herstellung hochwertigster Bettwaren spezialisierte Familienunternehmen wird heute bereits in vierter Generation von Familie Näsemann geführt. Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine Bettwarenkollektion, auf die wir stolz sind.

Herstellung und Qualität bei Dorma Vita

Die Herstellung unserer Bettwaren bei Dorma Vita geschieht in klassischer Manufakturarbeit: Nach dem manuellen Zuschneiden und Vorbereiten der Stoffbahnen für Kissen und Decken werden diese von erfahrenen Handwerkern miteinander vernäht und anschließend mit den sorgsam vorbereiteten Federn und Daunen gefüllt.

Entscheidend für das thermische Verhalten der fertigen Decke und damit auch für das Wohlbefinden im Schlaf ist vor allem die Qualität der Daunen aus dem Untergefieder münsterländischer Gänse: Je größer die einzelne Daunenflocke, desto höher das Luftvolumen zwischen den Federästen. Dadurch steigt ihr Wärmeisolationsvermögen und damit die Wärmewirkung der gesamten Daunendecke. Maßstab für das Volumenpotenzial der Daunen ist die so genannte Bauschkraft: Dabei handelt es sich um die Fähigkeit der Daunen, sich nach dem Zusammendrücken wieder zuverlässig auf ihr ursprüngliches Volumen auszudehnen und damit eine dauerhafte Wärmedämmwirkung zu gewährleisten.

Daunen in ausreichend hoher Qualität finden sich ausschließlich bei älteren Zuchtgänsen: Während bei sehr jungen Tieren die Daunenflocken entsprechend ihrer Körpergröße noch klein, weniger voluminös und damit weniger geeignet sind, stammen die hier verarbeiteten Daunen mit einer besonders hohen Bauschkraft von Münsterländer Gänsen mit höherem Alter, deren Wachstumsphase bereits weitgehend abgeschlossen ist. Gewonnen werden die Daunen ausschließlich unter Vermeidung von Lebendrupf.

Weitere Kategorien, die Sie auch interessieren könnten:

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!