Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 105753

KAI Officemesser

116,00 EUR
inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Geschenkverpackung möglich
auf Lager, Lieferung in 2-3 Werktagen
24h Expressversand verfügbar
Noch 4 Stück auf Lager
Menge:
Artikel ist auch abholbereit im Ladengeschäft...

Produktbeschreibung

Zum Schälen, Schneiden, Putzen und Garnieren von Obst und Gemüse, zum Vorbereiten von Fleisch durch Abtrennen von Fett und Sehnen sowie durch Spicken.
Hochwertige japanische Messer sind härter als vergleichbar europäische Messer und können deshalb mit einem geringen Winkel geschliffen werden. Aus diesem Grunde sind die japanischen Messer auch dünner. Aufgrund der geringeren Dicke und dem kleinen Schleifwinkel gleiten sie besonders leicht durch das Schneidgut. Bei Damaszener Stahl handelt es um einen in mehreren Lagen übereinander geschmiedeten Stahl. Die verschiedenen Lagen sind im fertigen Messer als eine Art Maserung sichtbar. Die Fertigungsmethode hat keine dekorativen Gründe. Die äußeren weicheren Lagen werden um den besonders harten Kern geschmiedet und machen damit das fertige Messer flexibel und damit einsetzbar.
Diese Küchenmesser aus der Shun Serie des führenden japanischen Messerherstellers KAI sind aus rostfreiem Damaszener-Stahl mit 32 Lagen gefertigt. Die innere Lage besteht aus V-Gold-10 Stahl. Dieser Stahl ist äußerst korrosionsbeständig, extrem hart (61±1 HRC, 1,0% Kohlenstoff, 1,5% Kobalt) und macht die Klinge unvergleichlich scharf und schneidhaltig. Jedes Messer wird von Hand geschliffen. Die dabei verwendete Technik entstammt der japanischen Samuraischwert-Schmiedekunst. Griffe aus laminiertem Pakka-Holz mit leicht anatomischem Querschnitt für sicheren Griff. Die Klinge ist über die gesamte Länge des Griffs in diesem verankert, was hohe Stabilität und sichere Schnittführung bietet.
Länge 20,3 cm, Klingenlänge 9 cm, Gewicht 64 g.

Produktmerkmale
Länge
20,3 cm
Gewicht
64 g
Klingenlänge
9 cm

Weitere Kategorien, die Sie auch interessieren könnten:

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!