Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 109841

Waffeleisen für Belgische Waffeln

149,00 EUR
inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Geschenkverpackung möglich
auf Lager, Lieferung in 2-3 Werktagen
24h Expressversand verfügbar
Menge:
Artikel ist auch abholbereit im Ladengeschäft...

Produktbeschreibung

Details zum Waffeleisen für Belgische Waffeln

  • Höhe: 43 cm
  • Breite: 23 cm
  • Tiefe: 24 cm
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Material: Korpus aus Edelstahl
  • Leistungsaufnahme: 1400 W für schnelles Aufheizen, 230V/50 Hz
  • Mit deutschem Schuko-Stecker

Das Waffeleisen für Belgische Waffeln orientiert sich an professionellen Geräten

Orientiert sich an den professionellen Geräten belgischer Waffelbäcker und ist damit besonders geeignet zur Herstellung echter Lütticher Waffeln: Durch die automatisch um 180° rotierenden Backplatten wird eine optimale Hitzeverteilung und ein leichtes Herauslösen der fertigen Waffeln erreicht. Backzeit von 60 Sekunden bis 4 Minuten, zusätzliche Bräunungsfunktion. Antihaftbeschichtete Backschalen für zwei rechteckige Waffeln mit einer Dicke von 2,6 cm. Auffangschale.

Lütticher Waffeln - Gaufres de Liège

Denkt man hierzulande an belgische Waffeln, kommt man meist zuerst und ausschließlich auf jene rechteckigen Brüsseler Waffeln aus Eierteig, die es sogar vorgebacken zu kaufen gibt, und die oft nicht viel dicker als deutsche Hippen oder Eiserkuchen sind. Obwohl sie ganz ähnlich zwischen zwei heißen Eisenplatten gebacken wird, ist die Lütticher Waffel etwas ganz anderes: Je nach verwendetem Waffeleisen kann sie relativ dick werden. Sie besteht aus Hefeteig mit einem hohen Butteranteil und grobem Perlzucker, der während des Backens karamellisiert und ihr dadurch eine üppige Karamelnote verleiht. In Belgien ist die Lütticher Waffel, auch Gaufre au sucre oder luikse wafel genannt, die mit Abstand beliebteste - sogar in Brüssel bekommt man sie normalerweise angeboten. Erfunden wurde die Lütticher Waffel angeblich im 18. Jahrhundert vom Hofkoch des Fürstbischofs von Lüttich: Dieser verlangte einen Kuchen mit groben Zuckerstücken serviert zu bekommen - der Koch experimentierte mit Briocheteig und einem Waffeleisen und erfand so die dicke Lütticher Waffel. Gegessen wird sie kalt oder lauwarm, mit ein wenig Sahne, eingelegten Kirschen, roter Grütze oder einfach pur.

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!