Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Geschenkefinder

Teller


Teller sind ein wichtiger Bestandteil in jedem Haushalt. Die verschiedenen Tellerarten können unterschiedlich eingesetzt werden. Für jeden Zweck gibt es den passenden Teller, egal ob Suppenteller, Frühstücksteller oder Desserteller.

Welche Arten von Tellern gibt es?


Teller, als wichtiger Teil des Essgeschirrs, sind meist rund. Heutzutage gibt es aber auch viele Sonderformen z.B. eckig. In unterschiedlichen Farben oder Dekoren können Sie schnell zum Hingucker auf dem Esstisch werden.

Suppenteller


Der Suppenteller ist tief, hat einen sogenannten tiefen Spiegel, so dass der Teller genügend Flüssigkeit aufnehmen kann. Der Rand es Tellers, die Fahne, ist in der Regel sehr breit. Sollte Flüssigkeit auf den Rand tropfen, so kann sie wieder in den Teller zurücklaufen.

Speiseteller


Der Speiseteller wird auch Essteller oder Fleischteller genannt. Der Spiegel ist sehr flach gehalten. Die Speiseteller haben in der Regel einen Durchmesser von ca. 22 cm -29 cm. Der Frühstücksteller hat die gleiche Form wie der Speiseteller. Der einzige Unterschied ist der Durchmesser. Frühstücksteller werden auch Desserteller oder Kuchenteller genannt und haben durchschnittlich einen Durchmesser von 20 cm.

Pastateller


Der Pastateller ist wesentlich größer und tiefer als der Suppenteller. Er eignet sich besonders für Pasta oder Nudeln. Der Pastateller besitzt einen erhöhten Rand (Fahne). Auf diesem Rand kann Brot oder auch Pesto abgelegt werden.

Platzteller


Der Platzteller erfüllt eher einen dekorativen Zweck. Er hat einen wesentlich größeren Durchmesser als der Speiseteller und ist ganz flach. Er dient dem Speise- Suppen- oder Desserteller als Unterlage. Der Durchmesser eines Platztellers beträgt ca. 30 cm.

Aus welchen Materialien bestehen Teller?


Teller können aus den verschiedensten Materialien bestehen. Häufig verwendete Teller werden aus Porzellan, Keramik, Steingut oder Glas hergestellt. Bei bestimmten Anlässen z.B. beim Grillen oder im Campingurlaub eignen sich Teller aus Papier oder Kunststoff.

Porzellan Teller


Teller aus Porzellan bestechen durch ihr Aussehen und durch ihre vielseitige Einsetzbarkeit. Porzellan kann sehr dünnwandig hergestellt werden und wirkt dadurch edel und elegant. Soll das Porzellan robust und stoßfest sein, so werden die Teller mit einem dickwandigeren Porzellan hergestellt. Dieses Geschirr wird häufig in der Gastronomie verwendet. Ausgeschlagenen Kanten werden so vermieden. Außerdem hat Porzellan einen isolierenden Effekt. Speisen auf dem Teller kühlen damit weniger schnell aus. Durch die Widerstandsfähigkeit des Porzellans gegen Säuren und Laugen lässt es sich leicht reinigen (spülmaschinengeeignet) und trocknet sehr schnell.

Keramik Teller


Keramik Teller sind im Haushalt sehr beliebt, da sie sehr robust und kratzfest sind. Das Wort Keramik leitet sich vom griechischen Substantiv „Keramos“ ab. Es bedeutet ursprünglich „Ton“. Keramik besteht hauptsächlich aus groben Tonerden. Darin besteht auch schon der Unterschied zum Porzellan. Porzellan besteht Größtenteils aus Kaolin der Porzellanerde.

Teller

(95 Artikel)