Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 126464

Eine kurze Geschichte der Trunkenheit

20,00
inkl. MwSt und zzgl. Versand
lieferbar ab 6.12.2022, jetzt bestellbar Was bedeutet das?
Menge:
+

Benachrichtigung per E-Mail

TLS1.2, Verschlüsselung auf hoher Stufe (AES-128, 128 Bit)

Produkt­beschreibung

Nicht um den Alkohol, sondern um die Trunkenheit als solche geht es in diesem sehr amüsant und unterhaltsam zu lesenden Buch. Es stammt aus der Feder des Londoner Anglisten und Sachbuchautors Mark Forsyth, dem vermutlich nicht zuletzt sein Studium in Oxford ausgiebige Gelegenheit zu empirischen Studien über seinem Forschungsgegenstand gab. Auf über 250 Seiten zeichnet er die sich epochenweise und kulturhistorisch immer wieder ändernde Bewertung der Trunkenheit und die zu ihrem Erreichen erforderlichen, immer wieder wechselnden Mittel nach: von der sprichwörtlichen Ursuppe vor Entstehung mehrzelligen Lebens über die unterschiedlichen Sichtweisen antiker Kulturen auf den Rausch, seine Quellen und seine Möglichkeiten und erstaunliche Fakten zu Wikingern, Akzenten sowie dem Trinken im Nahen Osten bis hin zur englischen Gin-Epidemie, zu den Trinkgewohnheiten des Wilden Westens und den Folgen der amerikanischen Prohibition in neueren und neuesten Zeiten. Ein herrliches Geschenk für alle, die Freude an guten Getränken haben - oder sich in Ermangelung derselben einfach nur weiterbilden wollen. Aus dem Englischen von Dieter Fuchs. Gebundene Ausgabe, 272 Seiten.

mehr lesen weniger anzeigen

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!