Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 122683

Doppler-Kastanienschirm Oxford Blau

169,90 EUR
inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Geschenkverpackung möglich
auf Lager, Lieferung in 1-2 Werktagen
24h Expressversand verfügbar
Menge:
Artikel ist auch abholbereit im Ladengeschäft...

Produktbeschreibung

Trotz der Bespannung aus Loden ein Regenschirm, der mehrere Stunden Regen abhält, und ein besonders eleganter Begleiter zugleich. Von Hand zu öffnender Regenschirm mit durchgehendem, stützfähigem Schirmstock. 8-teilige Bespannung aus in der Steiermark gewirktem grünen Loden (reine Wolle).

Details zum Loden-Regenschirm:

  • Stock aus gewachstem Kastanienholz
  • Länge: 95 cm
  • Ø: 111 cm
  • Gewicht: 732 g

Als Sonderbestellung auch mit schwarzer oder blauer Lodenbespannung erhältlich.

Stickerei

Sehr gerne lassen wir Ihren Regenschirm individuell besticken. Dazu haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • maximal 16 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • bei güner und blauer Bespannung in Rot
  • bei schwarzer Bespannung in Grau

Die Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Wochen.
Es können auch bereits gekaufte Schirme nachträglich bestickt werden.

Des Weiteren nehmen wir Sonderanfertigungen wie zum Beispiel Familienwappen oder Firmenlogos entgegen. Kontaktieren Sie uns dafür unter einer der nachfolgenden Nummern (Montag bis Freitag von 8.00 bis 19.00 Uhr). Wir werden Ihnen ein faires Angebot zukommen lassen:

  • Aus Deutschland kostenlos unter 0800 86 77 82 86
  • Aus Österreich zum Ortstarif unter 0810 666 776
  • Aus dem übrigen Ausland unter +49 (0) 4152/801 400

Handgefertigte Regenschirme von Doppler

Seit 1946 steht die Schirmfabrik Ernst Doppler & Co. GmbH in Braunau am Inn für erstklassige, handgearbeitete Regenschirme der Premiumklasse. Die Firma Doppler, die sich in den 70 Jahren ihrer Firmengeschichte zu einem großen Player unter den Schirmherstellern entwickelt hat, unterhält heute noch eine der letzten Manufakturproduktionen für Regenschirme in Europa.

70 Arbeitsschritte – 2000 Nadelstiche – Handarbeit

In dem heute in vierter Generation geführten Familienbetrieb wird auf Handwerkstradition Wert gelegt. Noch heute werden die bis zu 70 Arbeitsschritte im Wesentlichen wie vor 70 Jahren ausgeführt – lediglich die Nähmaschinen sind seit langem elektrisch betrieben.

Die Seele der Manufaktur ist Herr Hans Erlinger, der sein Handwerk vor 41 Jahren von einem der letzten Schirmmachermeister Österreichs erlernte. Schon damals war dieser Beruf durch den Vormarsch der Automation aus den Ausbildungsplänen verschwunden. Das Wissen, wie man Schirme herstellt, wird seither von Mitarbeiter zu Mitarbeiter mit großer Liebe zum Detail weitergegeben.
Herzstück eines Regenschirmes ist der Schirmstock. Die von uns ausgewählten Schirmstöcke werden über Dampf aus Kastanienholz gebogen und dann 8 Wochen lang fixiert in einer Trockenkammer gelagert, bevor sie gewachst werden. Nur so erreicht man einen fast unzerbrechlichen Schirmstock, der eine ausreichende Stützfestigkeit hat, um auch als Spazierstock benutzt werden zu können. Für die Bespannung werden acht bzw. zehn Stücke Stoff millimetergenau von Hand zugeschnitten, zusammengesetzt und -genäht und mit dem an den Stock angeschlagenen Gestänge vernäht. Hierfür werden bei den Schirmen unserer Größe ca. 2000 Nadelstiche gesetzt. In der Endkontrolle werden regelmäßig Schirme in einer speziellen Testkammer getestet: Regen und Wind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h muss ein Doppler-Manufakturschirm aushalten.

Die Art der Herstellung erlaubt es, den lieb gewordenen Schirm auch nach Jahren noch zu reparieren, sollten die Bespannung oder ein Gelenk im Gestänge ihren Dienst versagen.

Weitere Kategorien, die Sie auch interessieren könnten:

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!