Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Dinge mit Seele.

Sich mit Besonderem umgeben zu können, ist ein Geschenk. Es liegt in den Dingen, die uns ein gutes Gefühl geben, wenn wir sie betrachten oder in die Hand nehmen, die Geschichten erzählen, Erlebnisse mit uns teilen und die ganz viel über uns und unser Leben verraten. Häufig begleiten sie uns über viele Jahrzehnte hinweg: Sie sind ein Teil von uns und haben für uns Bedeutung.

Solche Gegenstände haben eine Seele – und damit einen Wert, der nur zum Teil zu tun hat mit dem Material, aus dem sie gefertigt wurden, sondern vor allem auch mit tiefer Verbundenheit.

Torquato hat es sich zur Aufgabe gemacht, Dinge mit Seele zu finden und sie Menschen ans Herz zu legen, die die Schönheit des Beständigen zu schätzen wissen.

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. Manche Dinge gehören dazu.

Wir leben in einer Zeit, die vom schnellen und flüchtigen Konsum geprägt ist. Die meisten Menschen geben in immer kürzerer Folge immer mehr Geld für Produkte aus, die sie nicht lange begleiten – und die in ihrem Leben auch keine wirkliche Bedeutung haben. Dauerhaft glücklich und zufrieden machen solche Käufe in der Regel nicht.

Leisten wir uns dagegen etwas, was uns im Innersten berührt, können wir eine Beziehung zu diesem Gegenstand aufbauen – und mit ihm abgesehen von seinem materiellen noch einen ideellen Wert verbinden.

Das Torquato-Sortiment erstreckt sich über die Produktgruppen: Haus & Wohnen, Tisch & Küche,
Bett & Bad, Schuhe & Kleidung, Accessoires & Lebensart, Kinder & Spielzeug. Nur Dinge, die bestimmten Kriterien entsprechen, kommen für die Aufnahme ins Sortiment infrage: So sollten sie eine herausragende Qualität haben, langlebig sein und mit Sorgfalt gefertigt worden sein.

Auch emotionale Aspekte spielen bei der Auswahl eine Rolle. Ist das Produkt etwas Besonderes? Handelt es sich um ein Original? Hat es ein klassisches oder auffallend schönes Design? Weckt es alte Kindheitserinnerungen oder berührt es uns auf irgendeine andere Weise?

Torquato steht für Dinge mit Seele und damit für Produkte, die nicht austauschbar sind, sondern die einen Charakter haben, der sie zum Teil unserer persönlichen Geschichte werden lässt – unserer Gegenwart und unserer Zukunft. Wir gehen mit ihnen eine Verbindung ein, die vielleicht sogar ein ganzes Leben lang dauert. Für uns haben solche Dinge einen bleibenden und damit ganz besonderen Wert – einen Wert, der sich mit Geld nicht bezahlen lässt.


Die schönsten Sachen finden sich oft im Verborgenen.

So gehen wir auf der Suche nach versteckten Schätzen auf unseren Auslandsreisen gern durch lokale Läden und Geschäfte, genießen die dortige Atmosphäre, sprechen mit den Menschen, die dort leben und arbeiten, und begegnen dabei immer wieder Dingen, die sehr besonders sind und damit in idealer Weise in das Torquato-Sortiment passen.

Stoßen wir – auch im persönlichen Umfeld – auf einen längst vergessenen, aber lange bewährten Haushaltsartikel, eine formschöne Rarität oder einen klassisch designten Gebrauchsgegenstand, recherchieren wir so lange, bis wir die entsprechende Quelle gefunden haben und unseren Kunden das Stück anbieten können. Dabei machen wir natürlich auch vor Grenzen nicht halt: Ein beträchtlicher Teil unseres Angebots stammt aus Manufakturen im Ausland.

Torquato steht vor allem für eines: für Dinge, die das Leben bereichern – und es schöner und angenehmer machen. Diese werden häufig von kleineren oder mittleren Betrieben gefertigt, die ihre Produkte mit viel Liebe und Leidenschaft herstellen. Ein persönlicher Kontakt ist uns wichtig: Deshalb besuchen wir solche Betriebe, lernen die Menschen kennen, die dort tätig sind, lassen uns ihre Geschichte erzählen, informieren uns über Produktionsabläufe und schauen uns die Arbeitsbedingungen an. Dabei entstehen immer wieder langjährige persönliche Beziehungen – eine Tatsache, die uns mit Freude und der Gewissheit erfüllt, im Dienste einer guten und sinnvollen Sache zu stehen.


Wir sind alte Schule – aber nicht von gestern.

„Alte Schule“ – der Ausdruck meint, dass etwas noch genauso gut oder sorgfältig umgesetzt wird wie früher. Auch eine Haltung kann „alte Schule“ sein: Sie zeichnet sich aus durch Höflichkeit, Traditionsbewusstsein und Zuverlässigkeit. Eigenschaften, die heute nicht mehr selbstverständlich sind. Torquato lebt diese Werte.

Unsere Produkte müssen weder Designobjekt noch hochpreisig oder trendy sein – was zählt, sind Qualität und Unverwechselbarkeit. Visitenkartenetuis aus Florenz, feinste Perkal-Bettwäsche aus Istanbul, Gürtel aus englischem Sattelleder oder Messer mit Griffen aus 1000 Jahre alter Mooreiche: Torquato-Produkte sind auf ihre ganz eigene Weise Klassiker.


Im Mittelpunkt steht immer der Kunde.

Der persönliche Kontakt ist uns besonders wichtig. Jede Kundenanfrage wird beantwortet, egal, ob sie per Telefon, E-Mail oder Brief bei uns eingeht. Wir nehmen uns dafür alle Zeit der Welt und gehen nach Möglichkeit auf jeden Sonderwunsch ein. Das alles leisten wir mit eigenen Mitarbeitern und ohne Call-Center. Weil wir davon überzeugt sind, dass wir nur mit hoher Produktkenntnis und echter Leidenschaft für unser Konzept einen Service bieten können, der unserem Anspruch gerecht wird.

Unser Firmengebäude ist übrigens tatsächlich eine alte Schule. Es wurde in den 1940er Jahren gebaut und bis in die Sechzigerjahre auch als Schule genutzt – später dienten die Räume als Lagerflächen für unterschiedlichste Waren. 2005 wurde die Alte Schule renoviert und modernisiert – alte Bauelemente blieben jedoch erhalten. Die Mitarbeiter von Torquato bezogen ihre Büros in den früheren Klassenzimmern. Die ehemalige Pausenhalle der Schule wird heute als Torquato Fotostudio genutzt – ein wesentlicher Teil der jährlich 2000 neuen Produktbilder wird hier produziert. Die Alte Schule ist ein Gebäude, das perfekt zu Torquato passt – und das uns damit die besten Voraussetzungen dafür liefert, auch in der Zukunft mit großer Leidenschaft für unsere Kunden da zu sein.


Am Anfang stand eine Vision.

Im Jahr 2000 verwirklichten die Stürken-Brüder ihre Idee, hochwertige Qualitätsprodukte und Originale per Versand direkt an den Kunden zu verkaufen. Sie brachten ihr gesamtes persönliches Engagement in ihr Herzensprojekt ein, besorgten Schreibtische und Arbeitsmaterialien und gingen schließlich mit sechs ebenso motivierten Mitarbeitern an den Start.

Da das Internet als Recherchequelle nach heutigen Maßstäben noch nicht verfügbar war, musste im Branchenbuch und in anderen gedruckten Nachschlagewerken nach Produkten und Lieferanten gesucht werden. Im Oktober 2000 war das Ziel erreicht: Der Torquato Onlineshop stand und schon wenige Tage später ging die erste Bestellung ein. Damit gehörte Torquato zur absoluten Avantgarde – heute betreiben wir einen der am längsten bestehenden Onlineshops Deutschlands.

Die Umsätze entwickelten sich auf der neuen Plattform jedoch zunächst nur mäßig. So wurde ein Katalog mit einigen Tausend Artikeln erstellt, der Kunden und Interessenten zugeschickt wird und der bis heute bei Torquato eine zentrale Rolle spielt.

2008 eröffnete Torquato ein erstes Einzelhandelsgeschäft in Hamburg – heute gibt es außerdem Läden in Berlin, München, Düsseldorf und Münster.

Unsere Ladengeschäfte


Dinge die uns wichtig sind:

Speditionskosten

Bisher haben wir große und sperrige Artikel im „Premium-Versandservice“ verschickt und dafür einen Aufschlag von 59,00 € je Lieferung berechnet. Wir haben aber festgestellt, dass viele von Ihnen den Service gar nicht benötigten und lieber einen geringeren Preis für die Lieferung gezahlt hätten. Diesem Wunsch unserer Kunden sind wir nachgekommen, und stellen zwei Versandarten zur Auswahl. Entscheiden Sie selbst!

mehr Infos

Eindruck machen: Sticken und Prägen

Versehen Sie Textil- und Lederwaren mit Ihrer persönlichen Note. Machen Sie sie dadurch zu einem besonderen Geschenk oder machen Sie sie sich im wahrsten Sinne des Wortes zu eigen – durch eine Stickerei oder eine Prägung. Um Ihnen diesen Service anbieten zu können, haben wir jüngst eine hochmoderne Stickmaschine angeschafft. Und wir haben unsere vorhandenen Prägegeräte so modifiziert, dass wir nun alle Arten von Glattleder mit Ihrer Prägung versehen können.

mehr Infos

Natürlich auch bei uns: MwSt-Senkung

Wie Sie sicher bereits wissen, geben wir die gesetzliche Mehrwertsteuersenkung vollumfänglich an Sie weiter.

Da unser aktueller Katalog länger gültig ist als die bis zum 31.12.2020 befristete Absenkung der Mehrwertsteuer, sind dort die Preise mit dem regulären Satz von 19 % bzw. 7 % abgedruckt – hier im Online-Shop werden Ihnen jedoch die aktuellen Preise angezeigt.

In jedem Fall bekommen Sie die reduzierten Preise berechnet.


Ungewöhnliche Zeiten

Die letzten Monate dürften für alle Menschen, die nach dem 2. Weltkrieg geboren wurden, zu den ungewöhnlichsten und herausforderndsten Zeiten gehören, die sie erlebt haben. Das geht uns genauso. Aber noch mehr als für uns gilt dies für viele unserer Lieferanten im Ausland, die die Auswirkungen des Corona-Virus viel stärker spüren als wir. Sie waren und sind von Betriebsschließungen, Materialengpässen und gravierenden Absatzeinbrüchen betroffen.

Bei uns führte dies zu einigen Lücken in unserem Sortiment, die manche von Ihnen bereits bemerkt haben. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Lieferanten und hoffen, dass sich diese Lücken bald wieder schließen. Wir halten für alle den Platz frei und stehen zu unseren langjährigen Partnern. Das ist das mindeste, was wir für sie tun können. Beispielhaft für alle seien hier vier Lieferanten genannt.

Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis, sollte es in vereinzelten Fällen zu längeren Lieferzeiten kommen, die wir bei Redaktionsschluss noch nicht überblicken konnten.

Berkel Red Line 220

Italien

Schneidemaschinen von Berkel gelten allgemein als die besten, die es gibt. Seit einigen Jahren bieten wir die Red Line 220 an, die zur Benutzung in Haushalten konzipiert wurde. Da die Fertigung des in der Lombardei ansässigen Betriebes aber während des Lockdowns nur mit einer Notbesetzung arbeiten konnte, ist man mit den Lieferungen stark im Rückstand. Aus diesem Grunde hat man uns nun die hochwertigere Red Line 250 zum gleichen Preis angeboten, bis die 220 wieder lieferbar ist. Die Zahl gibt dabei den Durchmesser des Schneideblattes an. Mit der 250er hat man also 3 cm mehr Durchmesser.

La Boîte Jaune

Frankreich

Im April haben wir unseren letzten Gesamtkatalog mit der Boîte Jaune aufgemacht. Liefern konnten wir bisher nur einen Bruchteil der bestellten Briefkästen. Die Gießerei Dejoie in Nantes, die seit 1950 einziger Lieferant der französischen Post ist, war vom Lockdown in Frankreich betroffen und nun fehlt es an Personal und an Zulieferteilen. Und es versteht sich wohl von selbst, dass Bestellungen der französischen Post allen anderen vorgehen. Man war ehrlich mit uns und machte uns klar, dass wir für neu eingehende Bestellungen in diesem Jahr nicht mehr auf eine Lieferung hoffen sollten.

WaterRower

USA

Die Umstände in diesem Frühjahr brachten es mit sich, dass es einen enormen Ansturm auf Fitnessgeräte aller Art gab. Erst hatten Fitness - clubs und sonstige Sportstätten geschlossen und auch heute sorgen Abstandsregeln für Beschränkungen. Da wollten sich viele selbstständig machen und eigenes Equipment anschaffen. Als besonders schade erwies sich in dieser Situation, dass der Hersteller des von uns angebotenen Rudergerätes WaterRower seinen Sitz in Rhode Island hat und besonders heftig vom Corona-Virus betroffen ist, so dass wir viele Bestellungen bis heute nicht ausliefern konnten. Auch beim WaterRower wird sich die Liefersituation wohl erst im kommenden Jahr entspannen.

Pomeranzenmarmelade

Spanien

Diese besondere Marmelade aus Mallorca führen wir erst seit zwei Jahren und sie ist ein äußerst knappes Gut. Es werden nur etwa tausend Gläser im Jahr hergestellt (von denen wir noch nicht mal alle bekommen) und sie waren in den letzten beiden Jahren schnell ausverkauft. Deshalb hatten wir bereits Vorbestellungen für Gläser aus der neuen Ernte. Dies Jahr mangelte es nicht an Früchten. Nur kamen Franziska Schulenburg, Marina Blanca und ihre Freundinnen erst so spät auf die Insel, dass die Orangen längst verdorben gewesen wären. Wir freuen uns also auf die Marmelade aus der Ernte im kommenden Frühjahr.


Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!